Für eine Familienfeier waren wir auf der Suche nach einer gemütlichen Hütte, in der alle Gäste schlafen könnten und zu der wir von Linz aus, nicht all zu weit fahren müssten. Bei unserer Recherche sind wir auf die Helfenberger Hütte gestossen und haben im Mühlviertel, nahe der Grenze zu Tschechien, ein ganzes Wochenende verbracht.
Die Hütte ist eine Selbstversorgerhütte und perfekt für größere Gruppen mit Kindern geeignet. Es können bis zu 70 Personen nächtigen, da es neben den 4 Bett Zimmern und 6 Bett Zimmern auch noch 2 große Schlafsäle gibt. Nicht einmal die Überzüge für die Bettwäsche muss man mitbringen, es gibt alles vor Ort und die Zimmer waren wirklich sauber und gepflegt. Das gleiche gilt für die Duschen im Keller sowie die Toiletten. In der Küche hat man die Möglichkeit für eine große Gruppe zu kochen und hinter dem Haus befindet sich eine Feuerstelle, an der Würstel gegrillt werden können. Der Parkplatz befindet sich oberhalb der Hütte, direkt vor der Terrasse befindet sich eine große Wiese auf der man Fußball oder Baseball spielen kann, denn Platz gibt es hier wirklich genug. Die große Wiese ist ganz optimal für die Kinder, die man hier ohne Bedenken herumtollen lassen kann. Bei Schlechtwetter könnte man in den Keller ausweichen, denn dort befindet sich eine Boulderwand, an der stundenlang das Klettern geübt werden kann. Flo war gleich ganz begeistert und wollte den Raum gar nicht mehr verlassen.
Die Hütte steht am Ende einer Sackgasse und von dort führt ein kleiner Weg direkt in den dahinter gelegenen Wald. Der Weg führt weiter nach Tschechien, auf dem man in ca. 20 Minuten  die Grenze erreicht und danach gibt es mehrere Möglichkeiten die Wanderung fortzusetzen. Flo und ich haben uns auf ein kleines Abenteuer begeben, allerdings haben wir es zu Fuß nicht bis zum Grenzübertritt geschafft. Außerdem führt der Nordkamm-Wanderweg direkt daran vorbei.
Wenn man einmal nur so in der Nähe ist, kann man bei der Helfenberger Hütte einfach vorbei schauen, denn auf der Terrasse gibt es immer im „Grander“ (Steintrog aus Granit) eingekühlte Getränke und die Kinder können auf der Wiese spielen. Alles ganz unkompliziert, das Geld wirft man einfach in eine Kassa.
Den Preis für das Wochenende fanden wir übrigens auch völlig okay. Die Miete der gesamten Hütte betrug 280€ und für jede Nächtigung wurden 15€ pro Person verrechnet. Etwas ähnliches haben wir in dieser Gegend nicht wirklich gefunden und mit den vielen Möglichkeiten die man direkt vor Ort hat, konnten wir ein wirklich entspanntes Wochenende verbringen. Auch mit kleineren Kindern ist es hier kein Problem, denn die Zimmer sind groß genug um ein Reisegitterbett aufzustellen. Gerade etwas älteren Kindern macht es dann ohnehin viel Spaß im Matratzenlager zu schlafen und rund um die Hütte gibt es echt genug zu tun. Falls ihr auch einmal auf der Suche nach einer Hütte für eine große Gruppe seid, dann ist die Helfenberger Hütte vielleicht genau das richtige. Alle Infos und Details findet man unter: www.alpenverein.at

You Might Also Like

Leave a Reply