Unpackbar, aber wahr. Nachdem Flo jetzt schon seinen ersten Geburtstag gefeiert hat, ist nun mein Blog an der Reihe. Irgendwie kann ich garnicht glauben, dass dieses erste Jahr so schnell vergangen ist und erst wenn ich darauf zurückblicke merke ich, wieviel geschehen ist. Mein kleines Projekt „Mein Blog“ ist gewachsen und im Laufe der Zeit, hat sich auch für mich herausgestellt, wie und worüber ich schreiben möchte. Wenn ich jetzt meine ersten Beiträge  lese, muss ich echt schmunzeln, denn mein Augenmerk von „gibt es da einen Wickeltisch und eine Stillecke“ hat sich auf „wo ist der nächste Spielplatz und ist dieser eingezäunt“ verlagert. Mit Flo’s Bedürfnissen ist auch unser Blog mitgewachsen und so nehmen wir gerade Wanderungen mit der „Buglkraxn“ in Angriff, die wir letztes Jahr noch mit dem Kinderwagen versucht haben. (Btw: Geht mit der Buglkraxn viel besser als mit dem Kinderwagen.)

Es hat mir eigentlich durchgehend Spaß bereitet über unsere Unternehmungen zu schreiben, auch wenn ich das eine oder andere Mal mit meinen Vorhaben gescheitert bin. Aber noch viel mehr Freude als darüber zu schreiben, war es die ganzen Ausflüge und Trips gemeinsam mit Flo und meinem Freund zu unternehmen und sich gelegentlich auf ein kleines Abenteuer einzulassen. Wir hatten uns während meiner Schwangerschaft vorgenommen, dass wir weiterhin reisen, wandern und unseren Hobbys nachgehen würden. Da nehmen wir Flo „einfach“ mit. Naja, große Überraschung: ganz so einfach ist das dann mit einem Kleinkind aber doch nicht. Wir haben einiges versucht, aber nicht alles hat geklappt. Das macht aber gar nichts, denn wir hatten trotzdem Spaß dabei und mittlerweile überlegen wir uns ganz genau wo es hingeht. Vielleicht sind manche Destinationen (Thailand, USA, der Untersberg) in zwei, drei Jahren schon wieder viel realistischer.

Nun steht uns einmal eine große Veränderung bevor, denn wir ziehen um. Packen und Übersiedeln mit einem Kleinkind könnte etwas anstrengend werden, aber das nehmen wir in Kauf. Für uns geht es im Juli nach Linz und das bedeutet: „go with the Flo“.  Mit uns zieht natürlich auch der Blog um und somit wird sich unser Schwerpunkt nach OÖ verlagern. Ich werde weiterhin von unseren Unternehmungen berichten und wir werden hoffentlich viele neue Lieblingsorte in Oberösterreich entdecken. Darüberhinaus werden wir sicherlich die eine oder andere Reise im In- und Ausland unternehmen und ich bin mir ziemlich sicher, dass da nicht alles so rund laufen wird.

Das Schönste was der Blog mit sich gebracht hat, ist, dass ich viele neue Bekanntschaften gemacht habe und gerade beim Babykino oder der Kräuterwanderung letzte Woche ist es mir immer eine Freund andere Mamas kennenzulernen und mich mit ihnen auszutauschen. Ich hoffe der Kontakt bleibt bestehen und vielleicht verschlägt es die eine oder andere Salzburgerin einmal nach Linz. Bis dahin kann ich sicherlich einige Empfehlungen und Tipps geben und für die Wanderungen werden wir ohnehin wieder nach Salzburg zurückkommen.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich und meinen Blog im vergangenen Jahr unterstützt haben. Danke Flo, für die Abenteuer die du uns bereitet hast. Danke Gregor, für den technischen Support, die Fotos und deine overall Unterstützung. Danke Papa, für das Lesen meiner Texte und deine Anmerkungen.
Danke an alle Eltern, die uns ihren Lieblingsort verraten haben. Danke an alle Lokale, Restaurants, Hotels und Events bei denen wir zu Gast sein durften. Danke an alle Unternehmen, die meine Events unterstützt haben. Danke an alle Leser/innen, die unseren Abenteuern folgen, die vielen Kommentare und positiven Rückmeldungen. Vielen, vielen DANK an alle, die GoWithTheFlo lesen und uns auch dieser Reise durch die Blogsphäre und auch unser Leben begleiten!!!

Ich freue mich auf einen spannenden Start in Linz und auf ein abenteuerreiches Blog Jahr. Jetzt verrate ich euch noch die 3 Dinge, die ich neben Freunden und Bekannten in Salzburg am meisten vermissen werde:

Die drei Dinge auf die ich mich am meisten freue in Linz:

Falls ihr uns nicht ohnehin schon folgt, freuen wir uns, wenn ihr auf Instagram und Facebook vorbeischaut… ich „befürchte“ so ein Umzug bringt ein paar gute Geschichten mit sich…

Und falls sich jemand wundert, dass mit den Luftballons und den Fotos war anders geplant… 😉

[wpgmza id=“1″]

You Might Also Like

Leave a Reply