Ja, das kann man wohl eine richtige Wanderung nennen! Dank des tollen Tipps, den wir im Hotel Eder bekommen haben, haben wir uns auf den Weg zur Maxhütte gemacht. Mit dem Auto war der Ausgangspunkt bei Ginzling in circa einer viertel Stunde erreicht und gut mit Proviant ausgestattet, machten wir uns auf den Weg. Beim Ausgangspunkt ist die Wanderung mit 1 Stunde 15 Minuten angeschrieben. Allerdings war uns klar, dass das mit Kindern länger dauern würde;-) Das hatten wir aber  natürlich so eingeplant und wir freuten uns auf einen ersten gemeinsamen Anstieg zu einer richtigen Hütte. Ich hatte natürlich bei den vergangenen Wanderausflügen schon so meine Erfahrungen mit „Wandern & Kindern“ gemacht und so bliebe es auch diesmal spannend, ob dieses motivierte Projekt gelingen würde. Gleich mal vorweg: nach 3 Stunden hatten wir die Hütte erreicht und der Aufstieg war ein voller Erfolg!

Werbung

Vielen Dank Zillertal.at für die Einladung. Wir hatten ganz wunderbare Tage im Zillertal!

Ich denke, die Wanderung ist deswegen geglückt, da sich der Weg wirklich abwechslungsreich zur Hütte hinauf schlängelt. Los ging es auf einem Waldweg, der bald schmäler wurde und in einen kleineren Weg über Felsen überging. Das war natürlich spannend, denn auf diesen kleinen Steinen und Felsen musste man das Gleichgewicht halten und sich geschickt anstellen um diese zu überwinden. Nun kamen auch noch Holzstufen, sowie Holzstege und Geländer hinzu. Der Ausblick aufs Tal wurde immer schöner und letztendlich mündete der teilweise steile Weg wieder in einen Wald, der dann auf eine offene Almwiese über die ein Bach weiter verlief. Natürlich machten wir immer wieder kleine Pausen während des Aufstieges, aber es gab einfach so viele unterschiedliche Dinge zu entdecken, dass uns eigentlich nie langweilig wurde. Die letzten Meter, mit dem Ziel der „Maxhütte“ vor Augen, gingen dann ganze von selbst. Der Aufstieg war geschafft und wir freuten uns über einen herrlichen Sommertag auf der Alm.
Gestärkt mit Tiroler Speck Knödeln, begaben wir uns in den Sonnenstuhl und bewunderten unsere Sammlung an Steinen und Stöcken, die wir natürlich auf dieser Wanderung mitnehmen mussten.
Die Wanderung auf die Maxhütte ist mit Sicherheit eine Herausforderung für Kinder und Eltern. Daher ist diese Strecke auch nicht so stark frequentiert, wie manch andere familienfreundliche Wanderungen im Zillertal. Ja, der Aufstieg ist fordernd! Aber mit genügend Zeit und Geduld kann man mit Kindern hier ein wunderbares Wandererlebnis haben, auf dass man so richtig stolz sein kann.
Vielen Dank liebes Hotel Eder für diesen tollen Wander-Tipp! Für uns hat es perfekt gepasst und wir hatten eine wirklich tolle Wanderung zur Maxhütte!

You Might Also Like