Heute verrät uns Horst, der den Blog Austria Insiderinfo schreibt, in einem Gastbeitrag 5 Kinderwagen- freundliche Wanderungen rund um Salzburg. Zwei der Tipps kennen Flo und ich schon, der Rest ist uns aber völlig neu. Ein guter Grund bald wieder nach Salzburg zu kommen!

Horst ist gebürtiger Salzburger und kennt die Gegend wie seine Westentasche. 2002 kam er auf die Idee eine Webseite zu erstellen um die einzigartige Natur und Landschaft Gästen und Freunden näher zu bringen. Neben seiner großen Leidenschaft dem Wandern, schreibt Horst auch über Fotographie. Seine Ausrüstung hat er im Laufe der Jahr aufgerüstet und konnte so seine Homepage mit immer professionelleren Bildern ausstatten.

Auf Austria Insiderinfo läßt sich eine große Sammlung an Wanderungen und Ausflugszielen, besonders um den Fuschlsee und St. Wolfgang, finden. Durch das schöne Bildmaterial bekomme ich gleich richtig Lust mir die Wanderschuhe zu schnappen und mit Flo den nächsten Ausflug zu starten. Es sind vielleicht nicht alle Wanderung für ein Kleinkind geeignet, aber auch Flo wird älter. Danke Horst, dass du uns deine Kinderwagen-freundlichen Wanderungen verraten hast!

5 Kinderwagen- freundliche Wanderungen von Austria Insiderinfo

Wanderungen mit kleinen Kindern stellen in der Regel eine ganz besondere Herausforderung dar. Auf Details in diese Richtung will ich an dieser Stelle nicht eingehen, dazu findest du ganz sicher genügend Infos hier auf dem Blog von Katrin. Nur so viel: wer mit Kindern unterwegs ist, sollte wissen, dass inbesondere kleinere Kinder in der Regel kein bis sehr wenig Interesse an einer schönen Landschaft haben – für sie zählt einzig und allein das Erlebnis während der Wanderung.

1. Eiskapelle

Ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder stellt ganz bestimmt die Eiskapelle am Hintersee (nicht zu verwechseln mit dem Berchtesgadener Hintersee) dar. Hier findet man nach schneereichen Wintern oft auch im Juli noch Schneereste. Und genau das ist es auch, was Kinder ungemein fasziniert! Eine Schneeballschlacht im Hochsommer? Wie cool ist das denn?

Der Weg dahin ist auch von Kindern gut zu bewältigen. Vom Parkplatz des Strandbades Hintersee sind es nur ca. 45 Minuten und 100 Höhenmeter, die zu überwinden sind. Insbesondere mit Kindern solltest du diese Zeitangabe aber nur als grobe Richtschnur sehen, denn Kinder wollen wie oben schon erwähnt nicht einfach nur „Vollgas“ in Richtung Ziel gehen. Auch wenn die Aussicht auf eine Schneeballschlacht schon sehr motivierend wirken kann, das Bächlein in der Nähe der Weges ist auch verlockend.

Bitte Vorsicht an der Eiskapelle selbst – teilweise besteht massive Einsturzgefahr der Schneereste!

Details zur Tour: Austria Insiderinfo – Eiskapelle.

2. Gaisberg Rundwanderweg

Der Gaisberg Rundwanderweg zählt ebenfalls zu den Touren, die sehr gut mit einem Kinderwagen bewältigt werden können. Der recht breite Schotterweg befindet sich  nahezu durchgehend im Wald, was im Sommer auf jeden Fall ein großer Vorteil ist.

Nachteil: teilweise sind hier vor allem in der Hauptsaison sehr viele Leute unterwegs. Für Ruhesuchende ist der Rundwanderweg um einen der Salzburger Hausberge also eher nicht zu empfehlen. Warum, ist auch klar: der Ausblick über Salzburg ist schon sehr schön und auch der Blick zum Watzmann im benachbarten Berchtesgadener Land oder das Untersbergmassiv ist alles andere als zu verachten.

Und wenn man schon am Gaisberg unterwegs ist, dann sollte man für den noch schöneren Blick über Salzburg dem Gipfel ebenfalls noch einen Besuch abstatten.

3. Hintersee Rundwanderweg

Der Weg um den Hintersee ist ideal für Familien mit noch sehr kleinen Kindern, denn er kann völlig problemlos mit dem Kinderwagen gegangen werden. Der gesamte Weg ist ein relativ breiter Schotterweg, nahezu durchgehend ganz nahe am See. Insgesamt drei offizielle Bademöglichkeiten, davon zwei mit Kiosk, laden zu einer ausgedehnten Rast ein und auch eine kleine Runde Schwimmen im See ist im glasklaren Wasser mehr als empfehlenswert.

Foto: Badeplatz Hirschpoint am Hintersee, so leer ist es nur bei Schlechtwetter

Der Hintersee Rundwanderweg ist auch sehr gut mit der weiter oben beschriebenen Eiskapelle kombinierbar.

4. Plötz

Wasser übt immer einen besonderen Reiz auf Kinder aus und das gilt für einen Wasserfall umso mehr.

Das Besondere am Wasserfall Plötz: man erreicht diesen vom Parkplatz aus in nur ca. 15 Minuten. Besser geht’s für Kinder fast nicht. Und der Wasserfall selbst ist auch sehr gut zugänglich und eignet sich ideal für eine ausgedehnte Rast mit Steine werfen und Wasser plantschen. Auch die Mühlen auf dem Weg zum Wasserfall können für Kinder sehr interessant sein und so solltest du genügend Zeit für diesen Ausflug mit einer sehr kurzen Wanderung einplanen.

Wer gerne etwas weiter geht, kann neben dem Wasserfall hochmarschieren und in Richtung Watzmannblick weitergehen.

5. Steinklüfte in St. Gilgen am Wolfgangsee

Ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder stellen die Steinklüfte am Plombergstein bei St. Gilgen dar. Für die Kleinsten ist diese Tour aber ungeeignet, denn der Weg führt teilweise über Wurzelwerk durch den Wald. Sobald die Kids aber gut zu Fuß sind, steht dem Abenteuer nichts mehr im Weg!

Foto: Steinklüfte – eine schon beinahe märchenhafte Felsformationen

Die Steinklüfte sind mehr oder weniger große Felsbrocken, die durch ihre Anordnung schmale Gänge und Höhlen bilden. Und genau das Entdecken dieser Höhlen macht den Kindern in der Regel sehr viel Spaß. Taschenlampe nicht vergessen!

Viele weitere Touren

Es würde mich sehr freuen, wenn du bei den obigen Vorschlägen fündig geworden bist, wenn es um die Planung deiner nächsten Tour mit deinen Kindern geht. Viele weitere Touren, die für Kinder gut geeignet sind, kannst du auf meinem Blog, der Austria Insiderinfo finden. Oder natürlich auch hier auf Katrins Seite!

You Might Also Like

Leave a Reply