Wir haben ein Wanderwochenende in der Steiermark auf der Planneralm verbracht und Flo hat seinen ersten 2000er geschafft. Zu unserem gemeinsamen Wanderabenteuer komme ich aber erst in meinem nächsten Beitrag. Heute verrate ich euch, wo wir gewohnt haben und warum sich diese Unterkunft perfekt für einen Familienausflug in den Bergen eignet.
Unsere ganze Familie hat auf der Schrabachalm auf 1329m genächtigt und diese ist bequem mit dem Auto zu erreichen. Neben der bewirtschafteten Alm gibt es eine Hütte, in der bis zu 30 Personen Platz haben, die vermietet wird. Sollte man hier ein Wochenende verbringen wollen, dann empfiehlt es sich allerdings rechtzeitig zu reservieren, da die Hütte sehr gefragt ist. Wir hatten Glück und durften ein traumhaft schönes Sommerwochenende auf der Alm verbringen.
Es ist schon einmal sehr praktisch, dass man mit dem Auto bis vor die Türe fahren kann. Seitdem wir mit Flo unterwegs sind, können wir oft selber gar nicht glauben, was wir alles mitschleppen müssen (Kinderwagen, Reisegitterbett, passende Matratze, etc.). Mein Freund und ich teilen uns eine Sporttasche und den Rest des Platzes nimmt Flo’s Gepäck ein. Und dann werden für einen 3- tägigen Hüttenaufenthalt natürlich noch jede Menge an Lebensmitteln, Schlafsäcken und die geeignete Wanderausrüstung benötigt. Da waren wir eigentlich doch ganz froh, dass wir das nicht auch noch alles auf den Berg tragen mussten. Auf der Alm angekommen, ging es sofort darum: Wer schläft wo? Die Hütte bietet 3 Zimmer mit mehreren Betten und im obersten Stock befindet sich ein Doppelzimmer, welches wir gemeinsam mit Flo und seinem Reisegitterbett beziehen durften. Auch die anderen Zimmer sind geräumig und bieten auch, wenn sie voll belegt sind, genügend Platz.
Im Erdgeschoss befinden sich die Küche, ein Aufenthaltsraum sowie das Badezimmer mit zwei Toiletten. Die Küche ist sehr gut ausgestattet und der vorhandene Holzofen vermittelt eine sehr gemütliche Atmosphäre. Nachdem man sich auf einer Hütte befindet ist natürlich alles etwas rustikal, aber alle Bereiche sind sehr sauber und gepflegt.
Direkt neben dem Eingang befindet sich ein riesiger Holztisch, auf dem es sich sehr gemütlich in der Sonne sitzen lässt und man die Tiere, die ebenfalls auf der Alm leben, gut beobachten kann. Hinter der Hütte gibt es einen Grillplatz, eine Feuerstelle, eine Saunahütte, ein kleinen Spielplatz und einen Teich. Für Kinder ist es ein Paradies, denn es können unzählige Dinge entdeckt werden und bei der Tierfütterung am Abend kann man hautnah dabei sein. Bei der Alm ist auch eine Sennerei dabei und so hat man auch die Möglichkeit direkt Fragen an den Wirt zu stellen. Außerdem bietet das die Möglichkeit, sich direkt und ganz frisch Butter, Milch und Käse mitzunehmen.
Wir waren 15 Personen und haben uns alle während des Aufenthalts sehr wohl gefühlt. Wenn die Hütte wirklich mit 30 Personen belegt ist, kann es etwas eng werden. Allerdings verbringt man ja ohnehin die meiste Zeit im Freien und für ein Wochenende ist das bestimmt auch zu schaffen. Uns hat es extrem gut gefallen und wir werden bestimmt in den nächsten Jahren wieder mit Familie und Freunden auf die Alm kommen.
Von der Schrabachalm aus, sind es mit dem Auto dann noch ca. 10 Minuten zum Parkplatz des Erholungsgebietes Planneralm. Von dort aus haben wir unsere Familienwanderung gestartet und im nächsten Beitrag verraten wir euch alle Details und wie unsere erste größere Wandertour mit Flo war.

You Might Also Like

Leave a Reply