Wir haben versucht mit dem Kinderwagen von der Halleiner Hütte zur Zillhütte zu wandern und sind an unsere Grenzen gestossen. Gleich einmal vorweg, diese Tour eignet sich nicht für den Kinderwagen. Mit einer Trage, sieht die Sache schon ganz anders aus und macht auch wesentlich mehr Spaß.

Mit dem Auto kann man fast bis zur Halleiner Hütte fahren und dann von hier aus starten. Der erste Teil des Weges ist asphaltiert, jedoch geht es gleich knackig los. Es empfiehlt sich auf jeden Fall diese Tour nicht alleine zu machen, da es von Anfang an anstrengend ist und sehr gelegen kommt, wenn man sich mit dem Schieben des Kinderwagens abwechseln kann. Hat man das erste Steilstück überwunden, kommt man auf einen ebenen Schotterweg, mit einem traumhaften Blick in die Berge. Auch dieser Teil ist mit dem Kinderwagen noch kein Problem und man befindet sich die meiste Zeit im Schatten.

Dann jedoch wird der Schotterweg abrupt steil und ab sofort ist es mit dem Kinderwagen schwierig. Nicht nur, dass das Schieben sehr anstrengend ist, sondern auch der Weg wird wirklich holprig. Von jetzt an ist man mit der Trage klar im Vorteil und kann den letzten steilen Abschnitt leicht bewältigen.

Nach ca. einer Stunde ist die Zillhütte erreicht und man kann sich mit Pofesen und einem Häferlkaffee stärken. Hier gibt es auch eine Toilette und man kann sein Baby in der Stube wickeln.

Noch einmal würde ich die gesamte Tour nicht mit dem Kinderwagen machen, sondern nur mit der Trage. Aber der erste Teil ist durchaus für den Kinderwagen geeignet, dann kann man ja einfach wieder umkehren und zur Halleiner Hütte zurück gehen. So ist man sportlich und kann das umwerfende Panorama genießen. Bei der Halleiner Hütte gibt es auch einen kleinen Spielplatz und der Kaffee schmeckt hier genau so gut wie oben.

You Might Also Like

Leave a Reply