Im NORDICO– Stadtmuseum Linz ist gerade die Ausstellung „Stadtoasen“ angelaufen, die eigentlich wie für uns geschaffen ist. Hier werden über 70 Parks und Grünflächen in Linz vorgestellt und deren Geschichte präsentiert. Fotos, Bilder, Schilder und Videos gewähren so manche ungewöhnlichen Einblicke in eine der vielen Stadtoasen und durch die Gestaltung der Ausstellungsräume fühlt man sich auch direkt im NORDICO in eine kleine Oase versetzt.

Der Besuch mit dem Kinderwagen ist überhaupt kein Problem, denn der Eingang ist ebenerdig und im Haus kann bequem der Lift benützt werden. Außerdem darf der Kinderwagen in die Ausstellungsräume mitgenommen werden, was ich als sehr angenehm empfand. In einem der Zimmer befindet sich eine „Gras- Couch“, die zum gemütlichen Verweilen, Lesen und Bewundern der Bilder einlädt. Für Kinder (Flo war dafür noch etwas zu jung) gibt es einen Maulwurfs- Parcours, bei dem kleine Aufgaben gelöst werden können und in einem Eck des Raumes gibt es Stifte und Papier um die Lösungen festzuhalten. Also im Idealfall kann Mutter dem Audio-Guide lauschen, während der Nachwuchs eifrig und selbständig alle Rätsel löst. So zumindest die Theorie 😉
Für Flo gab es allerdings das Schaukelpferd „Wipplinger aus Karton und einen Gartenzwerg. Außerdem konnte er noch viele andere spannende Exponate, wie z.B. Zwergerl- Statuen, Charlie Chaplin Filme und Linz- Gemälde bewundern. Also wir waren rund herum gut beschäftigt!
Sollte man ein Plätzchen zum Stillen benötigen, so würde sich die „Gras- Couch“ ebenfalls eignen oder viele andere Sitzmöglichkeiten in den Ausstellungsräumen. Das einzige Manko, was ich ich für ein Museum sehr verwunderlich finde, ist, dass es keinen Wickeltisch gibt. Wir fanden zwar eine Lösung, allerdings hätte ich einen richtigen Wickeltisch begrüßt.
Auf dem Platz vor dem NORDICO wurde eine große Menge an Sand aufgeschüttet. Ich denke sobald die Temperaturen nicht mehr unter Null sind, können Kinder hier wunderbar spielen. Neben dem Haupteingang befindet sich ein Café und so könnte Mutter hier mit ihren Freundinnen einen Kaffee trinken und ungestört plaudern. Während dessen spielen die Kinder fröhlich in der überdimensionalen Sandkiste. Naja, auch hier wohl eher Theorie, mal ganz abgesehen von der starkfrequentierten Dametzstraße 😉  Ich werde das bei Gelegenheit ausprobieren und davon berichten, denn eigentlich ist das eine super Idee.
Das NORDICO bietet übrigens eigene Familienführungen, Exkursionen in die Stadtoasen und Aktionstage. Alle Infos zur Ausstellung und dem Angebot findet ihr unter: www.nordico.at

Viele der Orte, die im Rahmen der Ausstellung „Stadtoasen“ vorgestellt wurden, sind mir natürlich bekannt. Dennoch war die Ausstellung eine tolle Inspirationsquelle für künftige Kurzausflüge in der Stadt mit Flo und einige davon habe ich schon in meine To-Do- Liste aufgenommen. Stay tuned, denn natürlich erzähle ich euch wie uns die Oasen gefallen haben.

You Might Also Like

Leave a Reply