Mariella ist Bewegungswissenschaftlerin und beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Zusammenhang zwischen Bewegung & Lernen und unterrichtet dieses Thema mittlerweile auch an der Universität Salzburg.
Ihr Projekt „NeuroMotorik – Bewegung macht schlau“ ist ein Konzept für PädagogInnen, ErzieherInnen, angehende Eltern, ausübende Eltern, TrainerInnen und alle Interessierten, welche mehr über die fundamentale Bedeutung von Bewegung auf die Entwicklung und Gesundheit unserer Kinder erfahren wollen.
Ziel soll sein, Kinder der jeweiligen Altersstufen optimal in ihrer motorischen, sensorischen und kognitiven Entwicklung zu fördern und zu unterstützen und den Spaß an Bewegung zu vermitteln.

Sie ist zusätzlich noch ausgebildete Legasthenietrainerin und Kindergesundheitstrainerin. Im Rahmen ihrer Ausbildungen in den letzten Jahren hat sie immer wieder mit lernschwachen Kindern und Kindern mit motorischen Auffälligkeiten gearbeitet. Um ihr Wissen nochmal zu vertiefen besucht sie derzeit eine Ausbildung zur sensomotorischer Wahrnehmungsförderung & sensorische Integration in Wien.
Auch für mich steht außer Frage, dass Bewegung und Lernen eng miteinander verknüpft sind. Flo und ich haben letzten Freitag den Workshop „DIY- Bewegungsmaterialen selber machen“ bei Mariella besucht und erzählen euch bald mehr darüber. Heute verrät sie uns ihren Lieblingsort, an dem sie besonders gerne mit ihren beiden Jungs unterwegs ist.

Name: Mariella

Anzahl der Kinder/ Alter:  2 Kinder (7J und 9J)

Beruf: Bewegungswissenschafterin

Lieblingsort: Kapuzinerberg

Warum ist das euer Lieblingsort?

Der Kapuzinerberg ist für mich ein magischer Ort. Er liegt direkt in der Stadt Salzburg – man sieht die Stadt unter sich nach allen Seiten – und dennoch befindet man sich mitten in der Natur und im Wald. Es gibt unzählige kleine Pfade abseits der Wege zum Entdecken und Erforschen. Baumstämme, Unterholz, Gebüsch und Gestrüpp, Gehölz, Tümpel, Laub, Steine, Vogelgezwitscher und vieles mehr. Kaum jemand weiß, dass es nach wie vor eine wilde Gämsenkolonie von ca. 10 Tieren gibt, welche den Kapuzinerberg bewohnt. Ich liebe diese Tatsache! Es ist uns zwar noch nie gelungen die Kolonie zu sehen (dies ist vermutlich dem Umstand meiner doch eher lebhaften und lauten Jungs geschuldet) aber die Vorstellung, dass diese wunderbaren Tiere mitten in der Innenstadt wild leben, ist großartig.
Wir besuchen fast immer das Franziskischlössl wenn wir am Kapuzinerberg sind, denn ich habe meinen Jungs vor Jahren die selbst erfundene Geschichte erzählt, dass dort eine Prinzessin von einem Drachen gefangen gehalten wird (zugegebenermaßen wollte ich meine Buben so zum Wandern am Kapuzinerberg motivieren). Das Märchen begleitet uns nach wie vor, auch wenn wir den Drachen noch nie zu Gesicht bekommen haben.
Wenn dann alle müde sind, gönnen wir uns einen Apfelstrudel in der Innenstadt – nur einen Katzensprung entfernt – um dann, gestärkt, unsere Entdeckungen am Kapuzinerberg fortzusetzen.

Wo ist euer Lieblingsort? Falls ihr uns diesen Ort zeigen möchtet, füllt einfach dieses Formular aus.

Wir freuen uns darauf!

You Might Also Like

Leave a Reply