Dauer: ca. 4h

Höhenmeter: 1238 m

Gondel: ja

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Schatten: teilweise

Einkehrmöglichkeit: ja

Heute verrate ich euch, warum sich das Kitzbüheler Horn perfekt für eine Wanderung mit einem Kleinkind in der Buglkraxn eignet.
Vor unserem Wanderwochenende in Kitzbühel, hatten wir unsere Rückentrage bei einer Wanderung auf den Schlenken ausprobiert. Das erste Modell hat leider gar nicht zu uns gepasst und daher habe ich mir für Kitzbühel eine andere Trage besorgt. Bei unserer ersten Tour mit Flo auf den Schlenken, hatten wir den Eindruck, dass es ihm gefällt und er gerne getragen wird. Jedoch ist es schwierig abzuschätzen, ob das immer der Fall ist und was kann man tun, wenn der plötzlich verweigert und nicht mehr in die Trage möchte. Genau aus diesen Gründen, ist das Kitzbüheler Horn mit seinen Wandermöglichkeiten aber auch Gondeln perfekt dafür geeignet, sich mit einem Kleinkind am Rücken auf eine Tour zu begeben.

Das Kitzbüheler Horn ist gut erschlossen und man gelangt über unterschiedliche Varianten auf den Gipfel. Mit der Gondel ist es sogar möglich, direkt nach ganz oben zu gelangen, aber wir haben uns für eine etwas sportlichere Variante entschieden. Zuerst einmal sind wir direkt von unserer Unterkunft, dem Unterleitenhof, zur Talstation der Kitzbüheler Horn Bahn gegangen. Das hat keine 20 Minuten gedauert und ich konnte mich schon einmal davon überzeugen, dass unsere neue Trage sehr angenehm zu tragen war. Mit der Hornbahn1 sind wir dann bis zur Mittelstation gefahren und dort in die Hornbahn 2 umgestiegen, die uns bis zum Alpenhaus auf 1669m befördert hat.

Während der Gondelfahrten war Flo natürlich nicht in der Trage und er war ganz beeindruckt, was da alles so um ihn herum geschah. Zwischendurch gab es ein paar Schluck Wasser, nur um sicher zu gehen, dass es ihm die Ohren nicht verschlägt, aber er hat die Fahrten ohne Probleme überstanden.

Vom Alpenhaus aus machten wir uns dann auf den Weg zum Gipfel auf 2000m. Es führt eine asphaltierte Straße bis ganz nach oben, allerdings nahmen wir die Route über den Alpenblumengarten, durch den kleinere Wege führen. Außerdem kann man sich über die Flora und Fauna der Kitzbüheler Alpen informieren und die wunderschönen Pflanzen betrachten. Für Kinder gibt es am Weg auch einen Übungsklettersteig und einen Spielplatz, jedoch für Flo ist beides momentan aber noch etwas zu jung. Er hat sich in der Rückentrage wieder einmal sehr wohlgefühlt und so hatten wir einen sehr schönen Aufstieg zum Gipfel, der ca. eine Stunde gedauert hat. Wir sind aber wirklich gemütlich gegangen und haben das herrliche Gebirgspanorama sehr genossen.

Kitzbüheler Horn, GoWithTheFlo

Am Gipfel angekommen, war Flo eingeschlafen und daher statteten wir dem großen Spielplatz beim Gipfelhaus keinen Besuch ab. Der hat aber für große und kleine Kinder einiges zu bieten und hier ist der Nachwuchs sicherlich einige Zeit beschäftigt. Nachdem wir den Ausblick vom Kitzbüheler Horn genossen hatten, fuhren wir mit der Horn-Gipfelbahn wieder zurück zum Mittelstation. Von dort aus gingen wir nun in Richtung Haugstein und dann weiter zu unserer Unterkunft, dem Unterleitenhof, zurück. Die Wanderung dauert ca. 2 Stunden, aber es ging immer leicht bergab und wir waren die meiste Zeit im Schatten. Auch Flo gefiel es weiterhin in der Rückentrage und so war es nicht notwendig eine Pause einzulegen.

Das wäre aber kein Problem gewesen, denn es hätte genügend Bänke oder Rastmöglichkeiten gegeben. Hier hätte Flo auch ohne größere Gefahr herumlaufen können, da es nirgends extrem steil bergab ging und wir meistens auf Wiesen- oder Waldwegen unterwegs waren.

Kitzbüheler Horn, GoWithTheFlo

Da das Kitzbüheler Horn so gut erschlossen ist, eignet es sich wirklich perfekt für Wanderungen mit kleinen Kindern. Hier hat man so gut wie immer die Möglichkeit, doch die Gondel zu nehmen, falls die Kinder zu müde sind oder nicht mehr in der Trage sitzen wollen. Die meisten Wanderwege sind breit, nicht exponiert und nicht all zu steil. Es gibt genügend Hütten um sich zu stärken und die Spielplätze, sowie das Angebot der Natur bieten ein zusätzliches Unterhaltungsprogramm. Für mich war aber das atemberaubende Bergpanorama am schönsten und ich finde es toll, dass man sich die Wanderrunden ganz individuell nach den eigenen Ansprüchen zusammenstellen kann.

Den Blick auf den Hahnenkamm haben wir vom Balkon am Unterleitenhof aus schon genossen, nun wollten wir aber auch den Blick vom Hahnenkamm ins Tal sehen. Nächste Woche nehmen wir euch zum Starthaus des wohl beeindruckendsten Skirennen der Welt mit und zeigen euch, dass sich der Hahnenkamm auch perfekt für eine Wanderung mit einem Kleinkind eignet…

Kitzbüheler Horn, GoWithTheFlo

You Might Also Like

Leave a Reply