Die ISPO in München die größte Messe der Sportbranche in Europe und da, mittlerweile viele der Unternehmen auf Influencer- Marketing setzen, wurden dieses Jahr speziell Blogger eingeladen. Auch ich war mit dabei und habe mich auf der Messe nach den neuesten Trends im Bereich Outdoor und Kinder umgesehen. Da es schlichtweg unmöglich ist, sich die gesamte Messe an nur einem Tag anzusehen, habe ich mir schon vorab einige interessante Marken und Produkte herausgesucht.

Thomsen Photography

Besonders spannend finde ich z.B. den Skischuh, der mitwächst, der Marke Roces. Hier kann der vordere Teil des Schuhes verschoben und dadurch kann die Schuhgröße um 2,5 Nummern variiert werden. Im Trockenen hat das alles auch ganz gut ausgesehen, mich würde aber wirklich interessieren, wie sich dieser Schuh mit einem Kind darin verhält. Die Marke „Camelbak“ bietet, neben den Rücksäcken mit integriertem Trinkbeutel, nun auch spezielle Trinkflaschen für Kinder mit einem besonderen Verschluss. Auch hier wird erst die Praxis zeigen, ob sich dieser bewährt.
Sehr spannend war es auch das „Flying Tent“- Gewinner des diesjährigen ISPO Brand New Awards, live zu sehen. Dieses Zelt ist eine Hängematte, die kurzerhand zu einem schwebenden Zelt für eine Person umgebaut werden kann. Ob sich das für ein Outdoor Abenteuer gemeinsam mit Flo eignet? Durch die Zeltfunktion gibt es in der Hängematte Schatten, man ist vor Ungeziefer geschützt, Babys lieben es zu schaukeln und Platz für Mama wäre auch. Unter diesen Gesichtspunkten würde sich das „Flying Tent“ eigentlich ganz gut für eine Nacht im Freien eignen. Vielleicht stellt sich aber auch heraus, dass das völlig unpraktisch und realitätsfern ist.

Am Nachmittag war ich zu einer Führung unter dem Motto „Frauen im Sport“ eingeladen, bei der ausgewählte Marken präsentiert wurden. So erfuhren wir zum Beispiel bei TheNorthFace alles über die neuesten Materialentwicklungen und wie es dazu kam, dass bei der aktuellen Damen- Kollektion unter anderem die Farbwahl auf ein dunkles, intensives Blau fiel. Bei Anita Sportswear ging es um die Auswahl der richtigen Größe bei einem Sport-BH, da diese häufig zu klein gekauft werden. Am Stand von Marmot trafen wir die jüngste Bergführerin Deutschlands, die ebenfalls die aktuellen Designs bevorzugt, denn in den 70er Jahren war es üblich, kleine Herrenkleidung zu tragen. Manche Unternehmen haben verstanden, was Frauen wollen. So bekommt man beim Kauf eines Fahrrades der Marke Bold Cycles, das farblich und equipmenttechnisch individuell zusammengestellt werden kann, noch 2 Nächte in einem Hotel in der Schweiz dazu, wo das brandneue Fahrrad auf einen wartet. Was will man mehr?

Thomsen Photography

Neben den vielen Produktneuheiten war es aber natürlich auch toll zu plaudern und sich gleich über die innovativen Ideen auszutauschen. So habe ich Lenska, die die Platform „Freestak“, auf der Outdoorblogger mit Unternehmen zusammengebracht werden, kennengelernt. Oder Sarah, die auf www.toughgirlchallenges.com einen der größten Podcasts im UK hat. Also Influenzier live und persönlich. Begleitet hat mich Doris, wie ihr Tag auf der ISPO war, könnt ihr bald auf DorisWorld nachlesen.

Und eigentlich hätte ich noch weitere Stunden, wenn nicht sogar Tage auf der ISPO verbringen können, da es so viel zu networken, sehen und ausprobieren gab.

SmellWell

Einige der vorgestellten Produkte durfte ich mitnehmen und kann diese nun in Ruhe zu Hause testen. Ein Produkt ist aus gegebenem Anlass sofort zum Einsatz gekommen. Die zwei Säckchen von der schwedischen Marke „SmellWell„. Dieses Produkt verspricht unliebsamen Geruch aus Schuhen und Sportequipment zu vertreiben. Das habe ich sofort mit den Hallenschuhen meines Freundes probiert und die Säckchen für 24h drinnen liegen gelassen. Nach diesem Zeitraum muss ich leider sagen, dass der Geruch nur überdeckt und nicht, wie versprochen, verschwunden war. Allerdings habe ich die Säckchen für weitere 24h drinnen gelassen und danach war es wesentlich besser. Ganz verschwunden ist der Geruch aber immer noch nicht. Einige weitere Produkte wie z.B. eine Mini-Blackroll, zwei-lagige Wandersocken oder eine Sonnencreme der Marke „ultradun“ warten noch darauf getestet zu werden. Folgt mir auf Instagram und Facebook um keine meiner Produkttests zu verpassen.

You Might Also Like

Leave a Reply