Die Hellbrunner Allee ist mit Abstand die schönste Allee überhaupt und eignet sich ganz optimal für einen Spaziergang mit Kinderwagen. Die Allee beginnt an der Hofhaymer Allee und endet vor dem Schlosspark Hellbrunn. Diese ist nicht ganz 3 km lang und die uralten, massiven Bäume bieten angenehmen Schatten, so dass man auch einen heißen Sommertag dort verbringen kann.

Der Weg ist nicht asphaltiert, sondern mit Kies gestreut. Nach starken Regenfällen kann es ganz schön matschig sein, jedoch mit einem entsprechendem Kinderwagen ergibt sich kein Problem. Die Allee ist ganz eben und man muss auch keine Höhenmeter überwinden. Immer wieder finden sich entlang des Weges Bänke, jedoch nicht soviel wie man meinen möchte. An Wochenenden und Feiertagen an denen viel los ist, kann es durchaus schwierig sein, sofort eine freie Sitzgelegenheit zu finden. Jedoch sind viel Spaziergänger bereit, für Eltern mit Kindern Platz zu machen.

Entlang der Allee gibt es keine öffentlichen Toiletten oder Wasserspender, jedoch findet man gleich welche im Eingangsbereich des Schlossparks. Diese haben allerdings keinen Wickeltisch.

Gleich bei der Hofhaymer Allee befindet sich ein kleiner Spielplatz, wo sich die Kinder noch vor dem Spaziergang austoben können. Ungefähr bei der Hälfte des Weges, besteht die Möglichkeit, in den Frohnburgweg abzubiegen und zu einem weiteren großen Spielplatz (auch Merkur Spielplatz genannt, da sich etwas weiter vorne ein Supermarkt befindet), der jedes Kinderherz höher schlagen lässt, zu gelangen. Doch der wohl schönste Spielplatz befindet sich am Ende der Hellbrunner Allee, im Schlosspark.

Für all diejenigen, die sich auf dem Rückweg eine Stärkung verdient haben, bietet das Gwandhaus einen perfekten, kinderfreundlichen Ausklang.

You Might Also Like

Leave a Reply