Um den 90er meiner Oma gebürhrend feiern zu können, haben wir beschlossen ein Wochenende mit der ganzen Familie, da einige ohnehin aus dem Ausland kamen, im Genussdorf Gmachl zu verbringen. Meine Oma hat sich zum Geburtstag gemeinsame Zeit gewünscht und wie könnte man das besser umsetzen als beim gemütlichen Wellnessen und langgezogenen 4-Gänge- Abend- Menüs. Wir kennen das Haus schon ganz gut, da wir in den vergangenen Jahren immer das Muttertags- Wochenende dort gemeinsam verbracht haben und das ruhige Ambiente sehr zu schätzen wissen. Allerdings war Flo noch nie mit dabei und so stellte ich mir schon im Vorfeld die Frage, ob gemeinsames Wellnessen in einem so gediegenen Haus mit einem Kleinkind etwas wird?

Unser Zimmer:

Da mein Freund verhindert war, buchte ich ein Einzelzimmer mit Gitterbett für Flo und mich, war allerdings etwas überrascht, als mir pro Nacht für Flo 15€ zuzüglich zum Zimmerpreis verrechnet wurden. Das Zimmer war dann mit einem Doppelbett ausgestattet, das Gitterbett stand schon darin und die Kofferablage war zu einem provisorischen Wickeltisch (inklusive Windel-Mistkübel) umfunktioniert worden. Somit war alles für uns da, allerdings war es fast etwas eng mit all dem Gepäck und dem Buggy. Allerdings hatten wir sowieso nicht vor viel Zeit am Zimmer zu verbringen. Darum machten wir uns auch gleich auf den Weg zum Wellnessbereich.

Genussdorf Gmachl, GoWithTheFlo, Wellness mit einem Kleinkind24

Wellness Bereich:

Das Hotel hat im letzten Jahr einen großen Umbau durchgeführt und hat den Wellness Bereich unter anderem um ein Roof-top Infinity Pool, sowie eine Panorama Sauna erweitert. Von der Homepage wußte ich schon, dass in diesen Bereichen keine Kinder erlaubt sind, was ich absolut verstehen kann. Wäre ich hier auf einem Romantik Trip hätte ich auch keine Freude mit tauchenden und herumplantschenden Kleinkindern. Durch diese Regelung ergibt sich aber, dass sich alle Familien im „alten“ Wellnessbereich aufhalten und sich hier niemand daran stößt, wenn das Wasser spritzt und gejauchzt wird. Sowohl das Indoor- als auch das Outdoor Swimmingpool haben eine schöne Größe, das Whirlpool und der Wasserfall an der Wand bieten viele Spielmöglichkeiten für Kinder.

Darüberhinaus gibt es keine speziellen Features für Kinder bei den Pools, allerdings befindet sich eine Familiensauna direkt daneben. Ich war auf jeden Fall erleichtert, dass wir hier in aller Ruhe plantschen konnten, ohne den tötenden Blicken extrem entspannter Wellness-fanaten, zum Opfer zu fallen. Da Flo zwischendurch bei meiner Familie blieb, hatte ich die Möglichkeit mir den Infinity-Pool und den neuen, sehr stylisch gestalteten Bereich anzusehen. Hier läßt es sich wirklich gut entspannen und man kann dabei den Blick auf den Untersberg sowie die Festung Hohensalzburg geniessen. Am Samstag und am Sonntag Vormittag waren so gut wie keine Leute im Familien- Wellnessbereich und so hatten Flo und ich das Pool für uns ganz alleine.

Mit Flo kann man nicht so gemütlich auf einer Liege abhängen, darum ist nach dem Baden Abwechslung angesagt. Ende April war es noch zu kalt um draußen baden zu gehen, allerdings grenzt hier direkt der Spielplatz an und im großzügig angelegten Hotel-Park befindet sich auch noch ein kleiner See, an dem Kinder sicherlich auch ihre Freude haben. Wir haben uns dann umgezogen und den Rest des Nachmittags am Spielplatz verbracht.

Das Abendessen: 

Bei unserer Buchung war ein 4-gängiges- Abend-Menü dabei, wovon Flo allerdings sehr wenig hielt. Für die Hotelgäste wird das Abendessen in unterschiedlichen Räumen serviert und für unsere Familie war in einer der Stuben gedeckt. Der Hochstuhl und das Kindermenü waren vorbereitet und wir hatten auch genügend Platz samt Buggy. Kaum hatten wir es uns gemütlich gemacht, war Flo auch schon wieder fertig mit seinem Brot und damit verbunden auch das Sitzen im Hochstuhl. Von nun an musste abwechselnd jemand aus meiner Familie den kleinen Mann bespaßen und mit ihm spazieren gehen. Leider gibt es im Restaurantbereich keine Kinderecke oder ein Areal, in dem man sich ungestört aufhalten kann.

Wir gingen zwischen den Stuben am Gang auf und ab, aber ich hatte immer das Gefühl den Kellnern/innen im Weg zu sein- also alles andere als optimal. Einen Stock tiefer gibt es einen Raum mit einem Billard Tisch, Spielkonsolen und einem Wutzeltisch, jedoch nichts für kleinere Kinder. Ich wollte aber diesen Familienabend nicht versäumen und daher blieb ich mit Flo bis zum Ende dabei.

Service für Babys:
Auch am zweiten Tag klappte das Wellnessen ohne Probleme und während Flo seinen Mittagsschlaf hielt, konnte ich sogar noch einen kurzen Besuch im Fitness-Studio unterbringen. Da ich einen Teil unseres Babyphons vergessen hatte, war ich auf das Service im Hotel angewiesen. Tatsächlich war es möglich das Zimmertelefon so einzurichten, dass bei Geräuschen bei Handy angerufen werden würde.Würde ich nicht auf das Signal reagieren, so würde der Anruf an die Rezeption weitergeleitet werden. Eine super Sache, denn so konnte ich ganz entspannt trainieren.
Neben dem Wickeltisch in unserem Zimmer, gab es auch noch einen direkt beim Restaurantbereich und auch sonst war man in jeder Hinsicht sehr kinderfreundlich. Bevor ich ins Zimmer ging, konnte ich mir immer heißes Wasser an der Bar abholen und beim Frühstücksbuffet wurden wir vom Personal sehr freundlich in Empfang genommen. Hochstühle waren immer bereit und meine Wünsche wurden berücksichtigt. Am letzten Tag haben wir noch eine kleine Spielecke im ersten Stock entdeckt, in der sich Flo gut beschäftigen konnte.

Fazit:

Alles in allem muss ich sagen, dass wir im Genussdorf Gmachl ein tolles Wochenende verlebt haben und sich Wellness und ein Kleinkind hier sehr gut vereinbaren lassen. Man kann zwar als Familie nicht alle Bereiche gemeinsam benützen, aber dafür hat man im „alten“ Wellnessbereich nicht das Gefühl jemanden zu stören. Der Outdoorbereich hält, bei passenden Temperaturen, auf jeden Fall noch vieles für Kinder bereit und wenn man sich abwechselt, ist es auch einmal ganz nett ohne Kind im neuen Bereich zu entspannen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir nächstes Jahr das Muttertags- Wochenende wieder hier verbringen.
Genussdorf Gmachl, GoWithTheFlo, Wellness mit einem Kleinkind21

You Might Also Like

Leave a Reply