FitWithTheFlo Woche 3 war ja ganz schön anstrengend, aber ich merke schön langsam, dass ich mich verbessere. Die neuen Übungen stellen immer wieder eine andere Herausforderung dar, aber beim dritten Workout der Woche lief alles schon sehr rund ab. Übung Nr.1: „Ausfallschritt-Kniebeugen“ waren aber bis zum Schluss wirklich sehr anstrengend. Ich muss gestehen, dass es mich nicht immer freut, aber dann versuche ich mich zu motivieren. Wenn ich das Workout einmal begonnen habe, ist es in weniger als einer halben Stunde durchgezogen, allerdings kann es lange dauern, bis ich einmal anfange und mich aufraffe. Wenn ich es mit einem Spaziergang verbinden kann, fällt es mir leichter, denn dann starte ich schon motiviert los und geniesse es draussen zu sein. Bei Schlechtwetter mache ich das Workout in der Wohnung, allerdings erledige ich dann vorher immer alles andere. Ich muss mir dann bewusst machen, dass ich nur wieder fit werden kann, wenn ich regelmäßig etwas dafür unternehme und wenn es dann geschafft ist, bin ich auch immer ganz stolz auf mich. Flo schaut mir übrigens immer ganz begeistert zu und findet es, so glaube ich zumindest, sehr lustig, dass ich vor ihm „herumhoppse“. Das Schwimmen geht mittlerweile etwas leichter, da ich nach allen 10 Bahnen die Technik oder Übung wechsle und dabei wirklich konzentriert bin. Einmal war ich diese Woche im Traunsee schwimmen, allerdings habe ich Respekt vor der Tiefe und bin nicht zu weit hinaus geschwommen. Beim nächsten Mal binde ich mir ein Schwimmbrett an den Badeanzug- just in case.

Jetzt im Sommer sind wir ganz schön viel unterwegs und das stellt auch eine gewisse Herausforderung in Bezug auf die Ernährung dar. Oft landen wir in einem Gasthof und nur zu schnell bin ich verleitet, bei einer Grillerei oder Party, mich durch alle Leckereien durchzukosten. Ich versuche es mit kleinen Portionen und Selbstdisziplin. Für Ausflüge an den See oder ins Freibad packe ich mir meine eigenen Snacks wie Obst, Vollkornbrote und Nüsse ein, damit ich nicht notgedrungenerweise ein Bernerwürstel im Buffet essen muss. Etwas Planung ist gefragt, aber ich denke das zahlt sich aus. Eine Wasserflasche habe ich ohnehin immer dabei und ab und zu eine Kugel Eis darf auch sein.
Für das Workout Woche 4 brauchen wir ein Theraband für eine Übung. Falls ihr keines habt, könnt ihr diese Übung mit euerer Lieblingsübung der Vorwochen ersetzen. Wir werden es auch in Woche 5 und 6 für jeweils eine Übung brauchen. Ich finde das Theraband super praktisch und es bietet viele Möglichkeiten es ins Fitnesstraining einzubauen.
Gernot und ich wünschen euch eine erfolgreiche Trainingswoche und falls ihr uns begleiten wollt, dann folgt uns auf Facebook und Instagram.

Fit With The Flo Workout Woche 4:

5 Übungen x 3 Sätze
Zwischen den einzelnen Übungen 15 sec. Pause
Zwischen den Sätzen 1 min Pause

  1. Stufen-Zehen-Touch 10-10-8 (jeweils re./li)
  2. Biceps Curls mit Theraband 30 sec.
  3. Seitliches Brett mit Knie heben 10-10-8 (jeweils re./li)
  4. Triceps Dips 10-10-8
  5. Criss-Cross 10-10-8

Schwimmen: 1,5km
Zügiges Gehen: 7km

Download Trainingsplan Woche 4

You Might Also Like

Leave a Reply