Seit November gehe ich in den VitaClubSüd und fühle mich dort auch sehr gut betreut. Zu Beginn meines Trainings wurde ein Health Check durchgeführt und mein persönlicher Trainingsplan, basierend auf meinen individuellen Trainingszielen, erstellt. Details dazu gibts in diesem Beitrag: FitWithTheFlo im VitaClub.

Jetzt habe ich voll motiviert mein Training begonnen, meine Trainingsziele sehr ernst genommen und bin auch wirklich regelmäßig in den VitaClub gegangen. Das vorgegebene Trainingsprogramm nimmt ca. 90 Minuten in Anspruch und alles in allem bin ich gut 2 Stunden im Fitnessstudio. Allerdings haben sich bereits im Laufe der ersten Wochen folgende Probleme abgezeichnet: Flo bleibt nicht in der Kinderbetreuung-> daher kann ich nur am Abend trainieren, wenn mein Freund zu Hause ist und auf Flo aufpasst -> timemanagement and familytime -> ein kürzeres Training muss her!
Es steht außer Frage, dass das vorgegebene Trainingsprogramm effektiv war und ich so meine Trainingsziele mit Sicherheit erreichen würde. Doch der gesamte Zeitaufwand war einfach zu groß und in der Praxis für uns als Familie, nicht wirklich zu realisieren. Denn es ist mir einfach auch sehr wichtig, dass wir gemeinsam Zeit zu Dritt verbringen. So habe ich in den letzten Wochen mein Training etwas umgestellt und bin am Ende einer Einheit auch immer völlig erledigt.
Ich trainiere jetzt nach folgendem Prinzip: 5 verschiedene Übungen werden hintereinander über eine bestimmte Dauer ausgeführt, danach wird das ganze 5 Mal wiederholt. Klingt einfach- ist es auch!
Ich zeige euch heute meine Lieblingsübungsauswahl. Als ich mit diesem Training begonnen habe, wurde die Übung für 30 Sekunden ausgeführt danach gab es 10 Sekunden Pause. Somit war ich in ca. 17 Minuten mit dem gesamten Training fertig und chico. Mittlerweile habe ich den Trainingsumfang gesteigert und jede Übung wird 1 Minute lang ausgeführt, danach gibt es 10 Sekunden Pause. Je nachdem wie gut ihr drauf seid, könnt ihr hier die passende Dauer wählen. Dann heißt es nur noch durchbeissen bis zum Schluss!

Das Equipment für die einzelnen Übungen sollte es in jedem Fitnessstudio geben, daher einfach die einzelnen Handgeräte zusammen sammeln und dann kann es schon los gehen. Als Timer verwende ich die App: „Seconds“, denn hier wird zusätzlich durch Farben angezeigt, ob gerade WorkOutTime oder Pause ist. Bevor ihr dieses Training auf Zeit ausprobiert, würde ich alle Übungen einmal ausprobieren und das für euch entsprechende Gewicht der einzelnen Handgeräte wählen.

FitWithTheFlo 5×5
1. BoxJump: beidbeiniger Sprung auf die Box aus dem Stand, den Schwung mit den Armen mitnehmen, Höhe ausprobieren, herunter steigen

2. KettlebellSwing: Hüftbreiter Stand, Kettlebell in beiden Händen, schwingen, nicht ins Hohlkreuz gehen, aus der Hüfte schwingen

3. SitUps mit Medizinball: der Medizinball berührt über dem Kopf und vor den Beinen den Boden, Gewicht einfach ausprobieren, geht auch ohne, dann einfach den Boden berühren

4. Supported Pull-Ups: passendes Band wählen, langsam nach oben und wieder langsam zurück (diese Übung ist für mich ganz furchtbar, aber ich hoffe, dass ich im April mein Trainingsziel von 3 Klimmzügen erreichen kann…)

5. Squats mit Corebag: hüftbreite Position, Rücken gerade, tief hinunter gehen, Zehenspitzen zeigen nach außen, Gewicht ausprobieren

Übungen im Überblick: 5 Übungen x 5 Durchgänge

1 Minute: Boxjumps

10 Sekunden Pause

1 Minute: KettleBellSwings

10 Sekunden Pause

1 Minute: SitUps mit Medizinball

10 Sekunden Pause

1 Minute: Supported PullUps

10 Sekunden Pause

1 Minute: Squats mit Corebag

Viel Spaß beim Trainieren und lasst mich wissen, wie es euch dabei gegangen ist. Bei dieser Trainingseinheit geht natürlich das Grundlagenausdauertraining ab, das mache ich dann immer noch extra am Laufband. Nächste Woche gibt es gleich noch einen Vorschlag für eine FitWithTheFlo 5×5 Trainingseinheit… wenn ihr immer wieder einmal bei meinem Training dabei sein wollt, dann folgt mir auf Instagram oder Facebook… für alle, die gerade erst mit den Sport nach der Schwangerschaft wieder anfangen möchten, gibt es unser sechs wöchiges Trainingsprogramm. Schaut einfach auf unseren YouTubeChannel und los gehts…

Vielen Dank liebe Alexandra Altzinger für die tollen Bilder!

You Might Also Like

Leave a Reply