In den Semesterferien verbrachten wir unseren heurigen Skiurlaub im Hotel Alpengasthof Hochegger am Klippitztörl in Kärnten. Die Voraussetzungen waren perfekt für einen Urlaub mit einem Kleinkind und wir hatten sehr viel Spaß im Schnee. Das absolute Highlight war wohl, dass der Sessellift direkt beim Hotel Alpengasthof Hochegger startet. Das bedeutet raus aus dem Skikeller und direkt rein in den Lift. Für mich waren die Sesselliftfahrten mit Flo trotzdem immer spannend, denn schließlich ist der Sessellift stellenweise ganz schön hoch. Aber mit Opa an der Seite, der gemeinsam mit Flo ein top Skiteam abgab, überhaupt kein Problem. So konnten wir das gesamte Skigebiet erobern und mit Flo die Pisten erkunden. An den steileren Stellen hatten wir ihn zwischen den Beinen oder an der Seite am Skistock. Bei den flachen Bereichen konnte er alleine fahren und üben. Flo hatte sichtlich Spaß, sowohl beim Skifahren als auch am Sessellift. Nach Ende der Abfahrt konnten wir dann wieder direkt in den Skikeller fahren, was mit Kindern schon wirklich sehr angenehm ist. Circa 3 Minuten vom Hotel entfernt befindet sich auch noch ein Tellerlift, mit dem die Kinder selber fahren können. Allerdings sollte man schon gut bremsen und steuern können, da der Hang stellenweise etwas steil ist. Mit mir gemeinsam war es kein Problem, aber um Flo alleine fahren zu lassen war es etwas zu steil. Für uns gab es bessere, flache Optionen im oberen Gebiet.

Das Hotel Alpengasthof Hochegger ist ein Familienbetrieb, mit ausgesprochen freundlichem Personal und super Service. Es wird versucht jedem Extrawunsch, den man mit einem Kind ja schnell einmal hat, nachzukommen. Sowohl das Frühstücksbuffet, als auch das Abendbuffet bieten eine riesige Auswahl und es ist immer für jeden Geschmack etwas dabei.
Im Haus gibt es viele Spielmöglichkeiten wie z.B einen Wutzeltisch, Tischtennis oder Brettspiele, sowie ein kleines Schwimmbad. Das ist genau richtig um sich nach einem Skitag noch so richtig auszutoben. Flo hat im Wasser gleich Freunde gefunden und wollte gar nicht mehr heraus. Ich habe es mir dann eben auf einer Liege gemütlich gemacht und hatte doch tatsächlich Zeit eine  Zeitung zu lesen. Ich konnte es kaum fassen 😉 Für Eltern, die ihre Kinder schon alleine lassen können, gibt es einen Saunabereich um sich dort zu entspannen.

Unser Zimmer hatte einen großen Balkon mit herrlichem Panoramablick. So war die Freude auf einen schönen Skitag schon beim Aufstehen gegeben.

Wir hatten einen wirklich sehr schönen Skiurlaub am Klippitztörl in Kärnten und nehmen euch in unserem Video auf unseren Aufenthalt mit. Schaut es euch gleich an und wir freuen uns, wenn ihr uns auch auf YouTube folgt!

  • Kinderfreundlichkeit der Zimmer
  • Kinderfreundlichkeit des Restaurants
  • Lage im Skigebiet
  • Preis/ Leistung
  • Freizeitangebot
4.4

Bei diesem Urlaub, sowie den ganzen Winter, war Flo mit einem Schneeanzug von Reima unterwegs. Wir durften diesen testen und das haben wir auch unter allen möglichen Wetterbedingungen gemacht. Nun, da sich der Winter dem Ende neigt, kann ich euch mein Feedback dazu geben.

Der Schneeanzug von Reima ist wirklich super! Er ist leicht anzuziehen, denn Flo schafft das schon fast ganz alleine. Der Reisverschluss lässt sich leicht schließen und wird dann mit dem Klettverschluss super zugedeckt. Der Anzug ist bei Schneefall wasserdicht, winddicht und hält wirklich warm. Flo hat sich nicht ein einziges Mal beschwert und wir waren wirklich viel im Schnee, auch bei niedrigen Temperaturen, unterwegs.

Besonders super finde ich die Plastik- Verstärkungen auf den Knien, sowie beim Hintern, denn gerade im Frühling kann schon auch einmal etwas Schotter zum Schnee dazu kommen. Ich bin wirklich rund herum happy mit dem Schneeanzug und kann euch diesen für die kommende Saison nur wärmstens 😉 empfehlen!

Werbung da PR Sample, aber trotzdem eine ehrliche Empfehlung 😉

You Might Also Like